Liebe Mitglieder des ANKK,

in der letzten Juniwoche fand der Studientag der Kunsthalle Bremen anlässlich der beiden Ausstellungen „Tulpen, Tabak, Heringsfang. Niederländische Malerei des Goldenen Zeitalters“ (bis 26. August) und „Kühles Licht und weite See. Niederländische Meisterzeichnungen und ihre Restaurierung“ (bis 1. Juli) statt, der dankenswerterweise auch ANKK-Mitgliedern offenstand. Dorothee Hansen führte die von ihr kuratierte schöne Schau mit Werken aus der Schenkung von Carl Schünemann, die neben qualitätvollen Gemälden von Rachel Ruysch, Adriaen van de Venne, Jacob Ochtervelt , Adriaen van
Ostade auch gesicherte Werke von weniger bekannten Malern und das einzige (wunderbare) Stilleben von Willem van Odekercken enthält. Wer es noch nicht geschafft hat hinzufahren, wird leider die wunderbare Zeichnungsausstellung verpassen, die den Niederländerbestand der Bremer Kunsthalle vorstellt. Besonders hervorzuheben ist, dass die Kuratorin Christien Melzer den zentralen Raum der umfangreichen Ausstellung Fragen von Zeichentechnik und Restaurierung gewidmet hat, die das Publikum anhand der Objekte nachvollziehen kann.

Gemeinsam mit unserer Kooperationspartnerin Rieke van Leeuwen arbeitet der gesamte Vorstand derzeit intensiv an den Vorbereitungen des Jahrestreffens zum Thema „Collecting Dutch and Flemish Art in Germany“, das vom 18.-20. Oktober 2018 am RKD Nederlands Instituut voor Kunstgeschiedenis in Den Haag stattfinden wird. Zugleich markiert diese internationale Konferenz das zehnjährige Jubiläum des ANKK, zu dem wir viele von Ihnen gerne wiedersehen würden!

Während wir noch letzte Detailfragen klären, möchten wir zur Erleichterung Ihrer Reiseplanungen bereits mitteilen, dass Sie sich auf das bewährte Zeitschema verlassen können: Wir beginnen am Donnerstag um 13.00 Uhr mit dem Vortragsprogramm im RKD, freuen uns auf ein variationsreiches Konferenzdinner am selben Abend und fahren am Freitag mit weiteren Vorträgen fort. Wir freuen uns sehr, dass Herr Botschafter Dirk Brengelmann am Abend die Türen der Residenz Huis Schuylenburch in Den Haag für uns öffnen wird! Bereits beim Studientag des ANKK im vergangenen Juni durften wir uns der Gastfreundschaft der deutschen Botschaft erfreuen. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten des historischen Gebäudes werden wir den Zugang auf einer first-comefirst-serve-Basis regeln. Eine frühzeitige Anmeldung ist also sehr zu empfehlen. Zu guter Letzt bieten wir am Samstagvormittag ein Exkursionsprogramm in Den Haag und Umgebung an.

In folgenden Hotels der Accor Hotel Group können Sie unter folgendem Link 5-10 % Rabatt erhalten: Mercure Den Haag Central, Novotel Den Haag City Centre, Novotel Suites Den Haag City Centre, ibis Den Haag City Centre, Novotel Den Haag World Forum, ibis Den Haag Scheveningen:

http://businesstravel.accorhotels.com/nl/booking/advancedsearch.shtml?identification.reserverType=SC&identification.reserverId=SCP528319&identifica tion.reserverContract=AC546NL468&search.destination=Den%20Haagtifica tion.reserverContract=AC546NL468&search.destination=Den%20Haag

An dieser Stelle möchten wir noch all jene von Ihnen informieren, die einem Einzug des jährlichen Mitgliedsbeitrages per SEPA-Lastschriftverfahren zugestimmt haben, dass der Einzug voraussichtlich im Juli erfolgen wird. Er wird auf den 16. Juli terminiert, nach den Erfahrungen der letzten Monate mit Bank und Software bitten wir jedoch um Nachsicht, sollte etwas dazwischenkommen. Bitte melden Sie sich bei Problemen bei unserer Schatzmeisterin Gitta Bertram unter: finanzen[at]ankk.org.

Wir wünschen Ihnen einen kunstreichen und erholsamen Sommer und freuen uns auf ein
Wiedersehen in Den Haag!

Mit herzlichen Grüßen,
der Vorstand

Jobs

CFP

Dies und Das

Ausstellungen

  • Bis 26.8.18, Kunsthalle Bremen: „Tulpen, Tabak, Heringsfang. Niederländische Malerei des Goldenen Zeitalters“
  • Bis 26.8.2018, Bourg-en-Bresse, Musée de Brou: Flemish Primitives: Treasures of Margaret of Austria
  • Bis 4.11.2018 Cassel, Musée de Flandre: Tussenin Rubens en Van Dyck: Gaspar de Crayer, een hofschilder
  • Bis 9.9.18, Coburg Kunstsammlungen der Veste Coburg und Europäisches Museum für Modernes Glas: "Rembrandt. Von der Macht und Ohnmacht des Leibes". Ab dem 26. Juni findet eine Vortragsreihe statt: https://arthist.net/archive/18397
  • Bis 9.9.2018, Den Haag, Mauritshuis: Rogier van der Weyden – onderzoek en restauratie
  • Bis 7.10.18, Innsbruck, Schloß Ambras: "Frauen: Kunst und Macht" über das Mäzenatentum dreier Herrscherinnen aus dem Hause Habsburg: Margarete von Österreich, Maria von Ungarn und Katharina von Österreich. Kuratiert von Dagmar Eichberger und Annemarie Jordan Gschwend, die am 9. August zu einem Kuratorinnentag vor Ort sind.
  • Bis 12.8.2018, Rotterdam, Museum Boijmans Van Beuningen "Breathing Color"