Liebe Mitglieder des ANKK,

Bibliotheken und Museen öffnen vorsichtig Ihre Türen, Veranstaltungen und Vermittlungsprogramme werden in reduziertem Umfang wieder möglich, was nach den langen Monaten des Lockdowns Hoffnung aufkommen lässt. Auch bei uns laufen wie immer im Sommer die Vorbereitungen des herbstlichen (Online-) Jahrestreffens auf Hochtouren. Wir möchten Sie bitten, sich dafür bereits die Tage vom Donnerstag, 7. und Freitag, 8. Oktober 2021 vorzumerken. Wir werden neben einem Vortrags- und Diskussionsprogramm via Zoom, das in Kooperation mit dem Rubenianum entsteht, auch einen neuen Vorstand wählen. Gemäß unserer Satzung sind (Selbst-)nominierungen bis zum Tag der Abstimmung möglich. Wir bitten jedoch aus organisatorischen Gründen darum, dass Sie diesbezüglich, wenn möglich, vorab mit uns Kontakt aufnehmen. Gern erzählen wir auch in persönlichen (Video-)Telefonaten mehr über die Vorstandstätigkeit. Wir werden die Liste der Kandidat:innen in der virtuellen Mitgliederversammlung zur Kenntnis geben und freuen uns, den Staffelstab nach einem Jahr Verlängerung in unseren jeweiligen Ämtern an unsere Nachfolger:innen übergeben zu dürfen. Spätestens beim darauffolgenden Jahrestreffen wird es hoffentlich wieder möglich sein, persönlich auf die Zukunft des ANKK anzustoßen!

Obwohl wir auch in diesem Jahr nicht in Antwerpen sein können, wird uns das Thema „Arthub Antwerp. Networking, Collaboration and Co-Production in Netherlandish Art from the 15th century until today“ dennoch inhaltlich beschäftigen: Wir freuen uns, dass internationale Sprecher:innen zugesagt haben, ihre Beiträge auch in Kurzvorträgen vorzustellen. Mit einem komprimierten, dichten Programm bildet die Tagung einen ersten Teil dieses Themas, der zweite kann hoffentlich im nächsten Jahr hoffentlich vor Ort stattfinden.

Ende Mai fand das ANKK Kolloquium statt – wie bereits im vergangenen Jahr pandemiebedingt im Onlineformat. Der produktive Austausch in kleiner Gruppe über aktuelle Forschungs-, Ausstellungs- und Buchprojekte zum niederländischen 17. Jahrhundert war eine große Freude und wir hoffen sehr, wie angekündigt im Herbst zu einem Nachtreffen im Rahmen der Frankfurter Rembrandt-Ausstellung zusammenkommen zu können.

Erinnern möchten wir auch noch einmal an eine Initiative des amtierenden Vorstands am Samstag, 30. Oktober: In Bonn findet ein study day zur Emblembuchsammlung des Kunsthistorischen Instituts statt. Im interdisziplinären Kreis geht es um eine erste Sichtung des Bestandes und die gemeinsame Entwicklung von Projektideen. Interessierte können sich noch bis zum 1.9.2021 per E-Mail anmelden bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unter „Sonstiges“ finden Sie noch das Video des Symposiums, zu welchem vor einigen Tagen eine separate Maileinladung erfolgte. Der informative Abend beleuchtete das kulturelle Erbe rund um die Lutherse kerk in Leiden (1618 erbaut), die mit einer Serie Gemälden, speziell für diese Kirche gemalt, und einer Orgel aus dem 18. Jahrhundert ausgestattet ist. Sie können sich für den Erhalt dieser Kirche einsetzen, indem Sie die Petition mitzeichnen (link s. unten).

Wie im vorigen Monatsbrief bereits angekündigt können wir nun einen Termin für die Sonderführung für ANKK-Mitglieder im Kunstmuseum Reutlingen anbieten: Sie wird am Sonntag, 5. September, um 12 Uhr stattfinden. Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank an unser Mitglied Maren Kess-Hälbig für dieses Angebot!

Unsere im vergangenen Herbst initiierten monatlichen virtuellen Zusammenkünfte zur lunch- oder borreltijd, die eine vielfach genutzte Austauschmöglichkeit unter interessierten Mitgliedern ermöglichen, haben im Juli und August „hitzefrei“. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer mit vielleicht sogar der einen oder anderen Reise oder sogar Wiedersehen mit anderen ANKKler:innen und freuen uns darauf, Sie gesund und wohlbehalten zumindest im virtuellen Raum im September wieder zu sprechen.

 

Mit herzlichen Grüßen,
der Vorstand

 

Jobs/Stipendien/Fellowships

CFP

Konferenzen

  • Animales Antlitz. Praktiken, Diskurse und Ästhetik der Wildtier-Fotografie
    Workshop, 8.-9. Juli 2021 (Programm / Poster).

Ausstellungen (soweit wieder geöffnet)

Sonstiges