Liebe Mitglieder des ANKK,

so lang hat sich der kürzeste Monat im Jahr wahrscheinlich noch nie angefühlt. Der Chorus, der aus verschiedenen Zoomräumen hallt, ist sich einig: Es bleibt anstrengend. Es wird geträumt von Museumsbesuchen und Konferenzen, an denen die Kontakte nicht mehr nur per privatem Chat gepflegt werden können, oder Workshops, in denen aktuelle Projekte an einem Tisch besprochen werden können. Dabei können wir dankbar sein, wenn wir uns gesund unserem Fach widmen können. So freuen wir uns auf den Sommer, auf genügend Impfungen und die Aussicht auf Lockdown-Lockerungen und fragen uns gleichzeitig, was sich danach geändert haben wird.

Denn —auch so schallt es aus den Zoomräumen— nicht alles ist schlecht am digitalen Austausch. Dem NEMO Follow-Up Report vom Januar 2021 zufolge zur Situation nach einem Jahr Pandemie gaben 93 % der Museen an, innerhalb der letzten Monate ihre digitalen Angebote ausgebaut zu haben. Die digitalen Formate erlauben es auch Mitgliedern, die sonst nicht an unseren Veranstaltungen teilnehmen konnten, mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns besonders über die rege Teilnahme an unseren ANKK Treffen und wollen Sie auch diesen Monat wieder einladen. Das nächste Mal begegnen wir uns wieder um die Mittagszeit, um auch denjenigen das Beisammensein zu ermöglichen, die abends anderen Verpflichtungen nachgehen müssen.

Der ANKK Lunch finder am 3. März um 13 Uhr per Zoom statt.

Wir haben zwar noch einige Monate, bevor wir sich der Vorstand im Oktober völlig neu formieren wird, aber damit sich auch neue Mitglieder über die freiwerdenden Ämter ausreichend informieren können, wollen wir sie Ihnen heute vorstellen.

Unsere Satzung bestimmt, dass der geschäftsführende Vorstand aus drei Mitgliedern besteht, die jeweils aus den Bereichen ‚Museum’, ‚Hochschulen und Forschungsinstitute’ sowie ‚Freie Berufe’ kommen und für drei Jahre gewählt werden. Neben der allgemeinen Vertretung des Vereins ist es ihre Aufgabe, die Netzwerke zu und innerhalb der Berufsgruppen zu verstärken und aus ihnen heraus ansprechbar zu sein. Dazu gehört die Organisation unserer Jahrestreffen und von Exkursionen (wenn dies denn wieder möglich sein sollte).

An den Aufgaben beteiligen sich auch die Mitglieder des erweiterten Vorstands: die Schatzmeisterin, die Schriftführerin und die Repräsentantin des Nachwuchses.

Die Schatzmeisterin ist dafür zuständig, dass die Finanzen und die Buchführung des Vereins in Ordnung gehalten werden. Da unser Verein nicht sehr groß ist und keine großen Ausgaben hat, ist der Aufwand für diese Arbeit zeitlich gesehen überschaubar. Die jährlichen Aufgaben bestehen aus dem Führen eines Kassenbuches, den SEPA Lastschrifteinzügen und dem Erstellen eines Jahresberichts. Natürlich gehört auch die Kommunikation mit unseren Mitgliedern zu den Aufgaben. Bei Interesse an diesem Amt können Sie die derzeit amtierende Schatzmeisterin gerne nach weiteren Einzelheiten fragen.

Überprüft wird die Arbeit einmal jährlich von der Kassenprüferin, die außerhalb des Vorstands steht, aber wertvolle Einblicke in die Geschäfte des Vereins erhält. Er/sie prüft einmal jährlich die Buchführung und erstellt einen Bericht.

Das Amt der Schriftführerin beinhaltet Aufgaben wie Kommunikation mit den Mitgliedern, der website-Beauftragten und Pflegen der Mitgliederlisten. Den vielfältigen Digitalisierungsbestrebungen angepasst, ist insbesondere der Bereich Social Media in den nächsten Jahren auszubauen, etwa mit einer bereits existierenden Arbeitsgruppe, siehe unten.

Die Repräsentanz des Nachwuchses kümmert sich um die Belange der early career Wissenschaftler:innen in unserem Verein. Dazu gehört beispielsweise die Organisation des ANKK Kolloquiums, das einmal jährlich dem peer-to-peer-Austausch über aktuelle Forschungsprojekte dient, oder von alternativen Präsentationsformaten (z.B. Postersektion) auf unseren Konferenzen. In einer kleinen Gruppe aus Vorstands- und Vereinsmitgliedern betreiben wir gemeinsam die Pflege der Facebookseite, um die Zielgruppe der jüngeren Wissenschaftler:innen zusätzlich zu den Monatsbriefen kurzfristig und gezielt ansprechen zu können.

Genauso wie Ausschreibungen und Veranstaltungen vom gesamten Vorstand getragen werden, so sind es auch die Monatsbriefe, die von uns gemeinsam verfasst werden.

Wir freuen uns über jedes Interesse an den vorgestellten Posten und über eine Kontaktaufnahme bei offenen Fragen. Wir hoffen so die Zahl der Interessent*innen für die anstehende Wahl zu vergrößern.

Mit herzlichen Grüßen,
der Vorstand

 

Jobs/Stipendien/Fellowships

CFP

Konferenzen

Ausstellungen (soweit wieder geöffnet)

Sonstiges