Liebe ANKK-Mitglieder,

die letzten Wochen des Jahres haben begonnen und somit erreicht Sie nun auch der letzte Monatsbrief 2018.

Im Rahmen ihres ANKK-Reisestipendiums, das wir in diesem Jahr an Frau Klara Lindnerova vergaben, konnte die Promovendin eine Forschungsreise nach London machen. Sie konnte dank der dort durchgeführten Recherchearbeiten ein wichtiges Kapitel ihrer Dissertation fertigstellen und wird die Ergebnisse auf der Vienna Doctoral Academy – Narrare – producere – ordinare. New Approaches to the Middle Ages präsentieren. Wir freuen uns, dass Frau Lindnerova unsere Projektförderung in dieser Form nutzen konnte und werden nach Möglichkeit auch im neuen Jahr wieder eines ausschreiben (https://www.ankk.org/aktuelles/ausschreibungen).

Ebenfalls ausgezeichnet wurde unser ANKK-Mitglied Dr. Matthias Ubl (Rijksmuseum Amsterdam): er erhielt am 9. November den renommierten Karel van Mander-Preis für seine Dissertation über den Braunschweiger Monogrammisten. (http://www.kunsthistorici.nl/nieuws/matthias-ubl-wint-karel-van-manderprijs-2018/). Wir gratulieren Matthias Ubl ganz herzlich für diese Auszeichnung seiner Forschung!

In Wien wird die Bruegel-Ausstellung nur noch bis zum 13.1.2019 zu sehen sein, viele Timeslots der Online-Anmeldung für Eintrittskarten sind bereits vergeben. Eine schnelle Buchung ist angeraten.

Eine Führung durch eine andere interessante Ausstellung können wir exklusiv für unsere ANKK-Mitglieder anbieten: Unser ANKK-Mitglied Sarvenaz Ayooghi, Kuratorin am Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen, lädt uns für Samstag den 26.1.2019 zu einer Führung durch ihr Haus und die Ausstellung „Chambre Privée. Flämische Meisterwerke aus dem Wohnzimmer eines Sammlers“ ein. Zu zahlen wäre dann nur der ermäßigte Eintrittspreis. Bei Interesse bitte bis zum 20. Januar melden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen Dank für dieses Angebot!

Ferner freuen wir uns, Ihnen berichten zu können, dass die Ergebnisse der Jahrestagung in Den Haag in einer Online-Publikation des RKD in Kooperation mit dem ANKK herausgegeben werden sollen. Die Vorbereitungen laufen, die AutorInnen werden in Kürze in einem call for publishing zur Mitwirkung eingeladen. Wir danken dem RKD und vor allem Rieke van Leeuwen für diese einmalige Möglichkeit und melden uns im Januar-Monatsbrief mit weiteren Informationen.

Unsere Homepage hat nun unter dem Reiter Aktuelles auch eine Rubrik für Ihre Neuerscheinungen. Wir bitten um Zusendung Ihrer aktuellsten einschlägigen Titel!

Bitte schauen Sie noch einmal nach, ob Sie den diesjährigen Betrag für Ihre Mitgliedschaft schon überwiesen haben. Sie helfen uns damit sehr, den Vereinszweck zu erfüllen. Diejenigen Mitglieder, die einem SEPA Lastschriftmandat zugestimmt haben, werden noch im Dezember eine Ankündigung per Mail über den Einzug im Januar Mitgliedsbeitrag 2019 erhalten.

Für die anstehenden Festtage und vor allem auch für 2019 wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute!

Mit herzlichen Grüße
der Vorstand

Job/Stip/Fellow

CFP

Conf

Dies & Das