Liebe ANKK-Mitglieder,

zunächst wünschen wir Ihnen und Euch allen ein gesundes, gutes und natürlich ein von der Beschäftigung mit niederländischer und flämischer Kunst geprägtes neues Jahr!

Für den ANKK war das Jahr 2018 ein überaus erfolgreiches: Neben der Vergabe eines Reisestipendiums und der Organisation von Exkursionen exklusiv für unsere Mitglieder konnten wir die Zusammenarbeit mit unseren Schwesterinstitutionen CODART (Curators of Dutch Art) und HNA (Historians of Netherlandish Art) weiter festigen: So öffnete CODART den Berliner Studientag zu Fouquet für unsere Mitglieder. Auf der HNA-Tagung in Gent waren wir u.a. mit einer ANKK-sponsored session präsent.

Zu unserer großen Freude erreichten uns viele positive Rückmeldungen zu unserer Jahrestagung in Den Haag. Gemeinsam mit dem RKD (Rijksbureau voor kunsthistorische documentatie) organisiert, zog die Konferenz ein internationales Publikum an. Erstmals in der Vereinsgeschichte wird ein Teil der Vorträge online publiziert werden. Wir arbeiten bereits daran und werden an dieser Stelle über die Fortschritte informieren.

Der Empfang in der Residenz des deutschen Botschafters in Den Haag stellte ein Highlight dar, das sicher alle Anwesenden noch lange an die Feier des 10-jährigen Bestehens des ANKK erinnern wird.
Die zweite Dekade des ANKK beginnt denn auch mit neuen Plänen, bitte merken Sie sich diese Termine vor:

  • Unser Mitglied Sarvenaz Ayooghi bietet am 26.01.2019 eine Führung durch die Ausstellung „Chambre Privée. Flämische Meisterwerke aus dem Wohnzimmer eines Sammlers“ im Suermondt-Museum Aachen an. Vielen Dank für diese Initiative! Bitte melden Sie sich bis zum 20. Januar unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Gerne können Sie sich an uns wenden, sollten Sie ebensolche Aktionen in Ihrer Institution für die Mitglieder unseres Vereins planen.
  • Auf dem 35. Deutschen Kunsthistorikertag, der vom 27. bis 31. März in Göttingen unter dem Titel „Zu den Dingen!“ stattfinden wird, richtet der ANKK wieder das Niederlande-Forum aus. Unsere Mitglieder Nils Büttner, Jochen Sander und Berit Wagner veranstalten am 27. März um 15.30 Uhr ein Panel zum Thema „Zwischen Kunsttechnologie und Kunstgeschichte“.
  • Nach der Jahrestagung ist bekanntlich vor der Jahrestagung: Vom 3.-5. Oktober 2019 laden uns Gitta Bertram und Nils Büttner zum „Heimspiel“ nach Stuttgart ein. Wir hoffen, möglichst viele von Ihnen in der Akademie der Bildenden Künste persönlich begrüßen zu können. Nach den thematischen Festlegungen der vergangenen Jahrestagungen haben wir uns für 2019 dazu entschieden, offene Beiträge zu erbitten. Ein CfP wird in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

Unsere neue Kategorie „Neuerscheinungen“ bietet Mitgliedern die Möglichkeit, auf unserer Homepage auf ihre Publikationen aufmerksam zu machen. Wir erbitten Ihre Zusendungen.
Zu guter Letzt bieten die ersten Tage des Jahres die Chance, Versäumtes nachzuholen. Bitte denken Sie daran, Ihren Mitgliedsbeitrag zu überweisen und/oder einen SEPA-Lastschrift-Auftrag zu erteilen – mit letzterem würden Sie unserer Schatzmeisterin die Verwaltungsarbeit erheblich erleichtern. Vielen Dank an all jene, die diese Form der Zahlungsabwicklung bereits nutzen.

Mit herzlichen Grüße
der Vorstand

Job/Stip/Fellow

  • DL 7.1.19: Fellow Frick Collection New York
  • DL 10.1.19: Professur Kunstgeschichte, Nijmegen
  • DL 20.1.19: Fellowships Rijksmuseum Amsterdam
  • DL 25.1.19: Wiss. Koordination Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart
  • DL 1.2.19: Promotionsstipendien Giessen
  • DL 15.3.19: Wolfgang-Rathjen-Preis
  • Winterthur Fellowships

CFP

  • DL 7.1.19: Eloquent Images: Evangelization, Conversion and Propaganda in the Global World of the Early Modern Period, Uni Macerata Italien
  • DL 15.1.19: Writing workshop New York
  • DL 31.1.2019: Nederlands Kunsthistorisch Jaarboek
  • DL 17.02.2019: Rijksmuseum and RKD Summer School
  • DL 1.3.19: Museums: Humanities in the Public Space, Washington D.C.

Conf

  • 1.-5.7.19: Summerschool Dutch artists in Paris, Paris
  • 8.-12.7.19: Summerschool Forms of display: presenting the Dutch public art collections and their exhibitions to the public

Ausstellungen

  • Bis 6.1.19: National Trust. Hollandse Meesters uit Britse landhuizen, Mauritshuis, Den Haag
  • Bis 6.1.19: Baroque Book Design, Museum Plantin-Moretus, Antwerpen
  • Bis 6.1.19: Rembrandt in Parijs, Museum Het Rembrandthuis, Amsterdam
  • Bis 13.1.19: Bruegel, Kunsthistorisches Museum Wien
  • Bis 13.1.19: Theodor van Loon, BOZAR, Brüssel
  • Bis 13.1.19: Pure Rubens, Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam
  • Bis 20.1.19: 80 Jaar Oorlog, Rijksmuseum Amsterdam
  • Bis 20.1.19: De Dames van de Barok, MSK Gent
  • Bis 17.2.19: Piet Mondrian. Natur und Konstruktion, Museum Wiesbaden
  • Bis 24.2.19: Frans Hals en de modernen, Frans Hals Museum, Haarlem

Dies & Das

  • Vermeers Gemälde sind online
  • Print Quarterly Nr. 4/2018