ANKK-Mitglieder und Interessierte,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir blicken schon voller Spannung auf ein ereignisreiches Jahr 2015. Denn vom 24. bis 28. März 2015 findet in Mainz der Kunsthistorikertag statt. Hier betreut der ANKK wieder das "Niederländische Forum", dieses Mal zum Thema: "Uni-Museum: Zwei verschiedene Welten" (24. März 2014, 10-12 Uhr). Das vollständige Veranstaltungsprogramm werden wir dann in einem der nächsten beiden Monatsbriefe bekannt geben. Das Mainzer Organisationsteam hat für die Tagungsgäste bis zum 11.02.2015 ein Zimmerkontingent in allen Preiskategorien reserviert. Früh-Buchen lohnt sich also auch hier. Zur Buchung nutzt man am besten das unter info-mainz.de/tourist/VDKH/ erreichbare Reservierungsformular. Je nach Verfügbarkeit können auch nach diesem Datum Zimmerbuchungen zu den genannten Konditionen vorgenommen werden. Sollte man hier nicht fündig werden, findet man sicherlich auch eine passende, möglicherweise günstigere Unterkunft in Mainz. Am besten, man wendet sich hierzu direkt an Marietta Ünker vom Tourist Service Center Mainz, die gern bei der direkten Vermittlung hilft:

mainzplus CITYMARKETING GmbH, Bereich Tourismus, Marietta Ünker, Rheinstraße 66, 55116 Mainz, Tel: +49 (0)6131 / 242 828, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Herbst 2015 ruft uns dann vom 2. bis 4. Oktober 2015 unsere eigene, internationale Jahrestagung mit dem Thema "Methodik zwischen Theorie und Praxis" nach Bonn und Köln. Auch hier folgen bald nähere Informationen.

In eigener Sache ist uns noch folgende Ankündigung wichtig: Damit der ANKK-Vorstand noch besser und gezielter auf die Wünsche und Vorstellungen seiner Mitglieder eingehen kann, möchten wir in Bälde eine kleine Umfrage machen. Wir bitten Sie bereits jetzt, sich für die Beantwortung der Fragen etwa zehn Minuten Zeit zu nehmen, damit wir unsere Arbeit verbessern können.

Wir möchten noch auf den CODART ACHTTIEN Congress unserer Schwester-Organisation aufmerksam machen, die in London vom 18. bis zum 21. Januar 2015 zum Thema „Curators and the Art Trade: A Discussion of Opportunities and Dilemmas". Über die Webseite http://www.codart.nl/671/ kann man sich anmelden und findet weitere Informationen zur Veranstaltung, Anreise und zu den Hotels.

Am 31. Januar wird im Kulturwissenschaftlichen Institut der Humboldt Universität aus Anlass des 70. Todestages von Johan Huizinga (1.2.2015) ein Huizinga-Zentrum gegründet. Die Initiatoren sind an der Zusammenarbeit mit dem ANKK ausdrücklich interessiert und laden die Mitglieder herzlich zur Gründungsveranstaltung ein. Sobald das Programm fixiert ist, werden die Mitglieder darüber informiert.

Und nicht unwichtig: Am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kunstgeschichte der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist zum 01.04.2015 eine Stelle für eine/einen Beschäftigte/n im Wissenschaftlichen Dienst bzw. Akademische Rätin/Akademischen Rat auf Zeit (Vollzeit) zu besetzen. Im Anhang findet sich die Stellenausschreibung.

Darüber hinaus senden wir Ihnen mit diesem Jahresbrief auch das Protokoll unserer Jahrestagung 2015 in Kassel zu.

Über den Jahreswechsel und den geruhsamen Feiertagen lockt vielleicht jetzt schon die ein oder andere Ausstellung in Berlin, Hamburg, Budapest, Amsterdam oder Winterthur? Eine kleine Zusammenstellung findet sich weiter unten.

Doch nun wünschen wir allen ANKK-Mitgliedern geruhsame und erholsame Feiertage und eine guten Rutsch ins Neue Jahr 2015!
Mit herzlichen Grüßen,
der Vorstand