Liebe ANKK-Mitglieder und Interessierte,

der Mai startet mit einem wichtigen Anliegen in eigener Sache: Für die große ANKK-Konferenz, die für Bonn/Köln 2015 geplant ist, wird der Call for Sessions demnächst einer extra Mail verschickt. Wir möchten jetzt schon alle – arrivierte Kollegen, vor allem aber Nachwuchswissenschaftler – dazu auffordern, sich dann mit interessanten Vorschlägen zu beteiligen!

Noch diesen Monat, am 23 Mai, veranstaltet das Rubenianum außerdem eine Konferenz zu Frans Francken: „Frans Francken and his milieu. Old paths, new Roads”. Eine der zahlreichen namhaften Redner ist Uschi Härting, langjähriges und sehr aktives Mitglied des ANKK (http://arthist.net/archive/7563/view=pdf)

Der Genter Altar gilt als eines der wichtigsten Werke niederländischer Kunst – wenn nicht als bedeutendste Werk überhaupt. Zur Zeit wird das Polyptychon einer grundlegenden Restaurierung unterzogen. Das KIK/IRPA Institut in Brüssel und die Universität Gent laden aus diesem Anlass zu einem Studientag am 10. September 2014 ein, auf dem die aktuelle Forschung zum Altar und der Stand der Restaurierung vorgestellt werden (http://org.kikirpa.be/ghentaltarpiece).

Und hier noch eine Ausschreibung: Ende 2014 wird der Preis des Vereins „Roger de le Pasture / Rogier van der Weyden“ verliehen. Er wird in diesem Jahr zwei Masterarbeiten zu den bildenden Künsten in den Historischen Niederlanden zur Zeit der Burgunder (Ende 14. - Anfang 16. Jahrhundert) auszeichnen (1500 € für die Arbeit, die den ersten Platz belegt und 1000 € für den zweiten Platz). Die Arbeiten können auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch oder Niederländisch verfasst und in den Jahren 2013 oder 2014 verteidigt worden sein. Die Kandidaten müssen ihrer Bewerbung eine Zusammenfassung ihrer Studie sowie die Ergebnisse der Verteidigung und ein Empfehlungsschreiben ihres Projektleiters beilegen. Die Bewerbungen müssen vor dem 3. Oktober 2014 bei der Stiftung eingehen und an Herrn Serge HUSTACHE, Vorsitzender der internationalen wissenschaftlichen Vereinigung Roger de le Pasture / Rogier van der Weyden, Cité Georges Point, rue Paul Pastur, 4, B-7500 Tournai, Belgien, gesendet werden. Weitere Auskunft erhältlich bei Dominique Vanwijnsberghe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Schließlich möchten wir noch auf den Call for Papers von “Intersections, Yearbook for Early Modern Studies hinweisen, der sich unter dem Titel “The Global Republic of Sacred Things” mit dem Austausch und Zirkulieren religiöser Objekte in der Frühen Neuzeit befasst. Der ganze Call ist bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Deadline ist der 30. Juni 2014.

Mit den besten Wünschen

der ANKK-Vorstand