Liebe ANKK-Mitglieder und Interessierte,

zum Abschluss eines hoffentlich erfüllten und erfolgreichen Jahres möchten wir uns noch einmal mit zwei guten Neuigkeiten an Sie wenden:

Dank des Engagements von Martina Sitt und Justus Lange wird die nächste ANKK-Jahrestagung in Kassel (14. bis 16. November 2014) und unter dem Titel „Tier – Mensch – Relationalität“ stattfinden.

Geleitet von der Fragestellung, was eigentlich Bilder aus dem 17.und 18. Jahrhundert über das Verhältnis von Mensch und Tier verraten, soll die Tagung gleichermaßen Bilder, Tiere und Methoden in den Blick nehmen. Das Thema des Symposiums ergab sich aus der Kooperation verschiedener Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in Kassel, die ab 2014 an der Universität Kassel in einer Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (kurz: LOEWE) zusammenarbeiten. In diesem Rahmen beschäftigt sich die Kunstwissenschaft in Kassel in den nächsten 3 Jahren unter Leitung von Martina Sitt mit Visualisierungsstrategien, der Ikonographie, den Präsentationsformen in den Sammlungen und dem Aufbau und Ziel von Sammlungen insbesondere im 17. und 18. Jahrhundert. Hier bieten sich zahlreiche Anknüpfungspunkte zu den Themen des ANKK und den Kunstwerken in den reichen Kasseler Sammlungen.

Weitere Informationen bzw. ein Call for Papers wird es in der ersten Jahreshälfte 2014 geben. Diese Tagung ist sehr wichtig für uns, da eine Vorstandwahl ansteht. Wir möchten alle auffordern, sich schon einmal Gedanken um mögliche Kandidaten zu machen.

Auch was die große ANKK-Tagung 2015 angeht, sind wir weitergekommen. Es haben sich neben Heike Schlie noch Eveliina Juntunen, Caecilie Weissert, Lisanne Wepler, Sandra Hindriks und Petra Raschkewitz gemeldet, um die Organisation der Tagung in die Hand zu nehmen. Der vorläufige Arbeitstitel lautet: "Niederländische Kunsttheorie – Methodik der Kunstgeschichte". Ein erstes konstituierendes Treffen soll am 18. Februar in Berlin stattfinden. Auch hierzu werden wir regelmäßig weiter informieren.

Ferner möchten wir darauf aufmerksam machen, dass die neue Ausgabe des Nederlands Kunsthistorisch Jaarboek 62/2012 erschienen ist. Thema des Bandes ist "Meaning in Materials"). (www.brill.com/netherlands-yearbook-history-art-nederlands-kunsthistorisch-jaarboek-62-2012).

Schließlich möchten wir noch auf die Konferenz "Art on the Move: Artistic Exhange and Innovation in the Low Countries 1572-1700" im Museum Boijmans van Beuningen in Rotterdam hinweisen, die am 10./11. April 2014 stattfinden wird (www.eshcc.eur.nl/artonthemove).

Bleibt uns nur noch, Ihnen allen schöne und erholsame Feiertage zu wünschen. Wir freuen uns schon auf gemeinsame Unternehmungen und Gespräche im nächsten Jahr!

Der ANKK-Vorstand