Das zentrale Interesse des ANKK e.V. gilt der Erforschung und Vermittlung der niederländischen Kunst- und Kulturgeschichte. Die Gebiete des heutigen Belgiens, der Niederlande und benachbarter Regionen standen und stehen stets in regem kulturellen Austausch auf europäischer wie auf globaler Ebene. Im Sinne einer interdisziplinären Zusammenarbeit organisiert der Verein internationale Konferenzen, Jahrestagungen, Exkursionen, Workshops sowie Studientage. Er bietet damit eine Plattform zur Vernetzung der Niederlandeforschung im deutschsprachigen und internationalen Kontext.

Ziele

Der Arbeitskreis Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabeordnung.

Zweck des Vereins sind

  • die Intensivierung der Erforschung niederländischer bzw. flämischer und holländischer Kunst und Kultur sowie der benachbarten Gebiete und deren Präsentation in der Öffentlichkeit.
  • der Austausch zwischen den Vereinsmitgliedern aus sämtlichen Berufssparten im Geiste kollegialer Zusammenarbeit, Unterstützung und gegenseitiger Wertschätzung.
  • die Durchführung von Jahrestagungen, internationalen Konferenzen, Workshops, Exkursionen, etc.
  • die Vernetzung der Niederlandeforschung im deutschsprachigen und internationalen Kontext.
  • die Förderung interdisziplinärer Zusammenarbeit.
  • Die Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Niederlande-Forschung, in begrenztem Maße auch durch finanzielle Mittel.

Satzung

Satzung des ANKK als pdf-Download

Kontakt

Sie erreichen uns per Mail unter info[at]ankk.org.

Vereinssitz

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität
Kunsthistorisches Institut
Regina-Pacis-Weg 1
53113 Bonn

Über unsere Facebookseite www.facebook.com/ANKKeV erhalten Sie die neuesten Informationen rund um die Niederländische Kunstgeschichte.