Liebe Mitglieder des ANKK,

der April endete mit einer gelungenen Tagung, auf der einige ANKK-Mitglieder als SprecherInnen oder TeilnehmerInnen zugegen waren: Auf dem von Ulrich Pfisterer und Andrew John Martin organisierten Studientag „Nord und Süd. Kunst um 1500 in Bewegung“ am 27.4. am Zentralinstitut für Kunstgeschichte wurde der vorreformatorische Kulturtransfer südlich und nördlich der Alpen analysiert.

Der Call for Papers für unsere diesjährige Jahreskonferenz im Oktober in Den Haag in Kooperation mit dem RKD hat eine erfreulich große Resonanz gefunden, sowohl von ANKK-Mitgliedern als auch von externen BewerberInnen– die wir hoffentlich bald als Neumitglieder willkommen heißen können. Das Organisationsteam ist derzeit noch dabei, das finale Programm zusammenzustellen – wir werden dieses im nächsten Monatsbrief vorsftellen können. Auch wenn die Deadline verstrichen ist: im Sektor Blitzvorträge sind wir etwas flexibler – Interessierte können sich hierfür noch bis Ende des Monats formlos bei uns melden.

Vom 23. bis 26. Mai werden wir hoffentlich viele ANKKler auf der Tagung der Historians of Netherlandish Art in Gent wiedersehen! Die Registrierung zur Konferenz, bei der einige Mitglieder mit Vorträgen oder als Session chair mitwirken (wir berichteten im Monatsbericht April) ist abrufbar unter http://hnaconference2018.eventzilla.net/. Worauf wir noch hinweisen möchten: Die keynote lecture am Ende der Konferenz wird von Karin Leonhard gehalten, die zudem gemeinsam mit Sandra Hindriks unsere ANKK-sponsored session betreut!

Die Bewerbungsfrist für unsere Sachbeihilfe in Höhe von bis zu 500 € endet am 1.6. – bitte reichen Sie Ihren Lebenslauf in Kurzform sowie ine Projektskizze ein. Bewerben können sich alle Interessierten mit mindestens zweijähriger Mitgliedschaft in unserem Verein.

Am Freitag, den 11. Mai bietet unser Mitglied Erik Eising vormittags im Städel Museum eine Führung durch die Rubens-Ausstellung für ANKK-Mitglieder an, vielen Dank an dieser Stelle! Hier ist dann nur der Eintrittspreis zu zahlen. Interessierte mögen sich bitte baldmöglichst bei Birgit Ulrike Münch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Frankfurt oder Gent und wünschen einen sonnigen Mai,
mit herzlichen Grüßen,
der Vorstand