Liebe Mitglieder des ANKK,

mit Blick auf das Jahr 2016 können wir auf viele schöne Ereignisse zurückschauen: Viele Kollegen haben durch Führungen in ihren Sonderausstellungen für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt und dem Wunsch nach neuen Formaten für Tagungen konnten wir im Rahmen der Museumslesungen von Ted van Lieshout und Tom Van de Voorde bei unserer Jahrestagung in Hamburg bereits erproben. Auch hat der Verein durch eine überarbeitete CI ein neues Gesicht erhalten und die Webseite hat für eine verbesserte Übersicht ebenso einige Veränderungen erfahren. Zum Jahresende möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei all jenen zu bedanken, die durch ihr Engagement und ihren Einsatz für ein erfolgreiches ANKK-Jahr beigetragen haben, denn ohne diese Unterstützung wäre dies nicht gelungen! Herzlichen Dank!

Ans Herz legen möchten wir Ihnen noch vier Ausstellungen, die Anfang des nächsten Jahres zu Ende gehen. Bis zum 15. Januar locken noch Kassel und Dresden mit den Sonderausstellungen „Kunst und Illusion“ sowie „Das Paradies auf Erden“. Für „Hieronymus Bosch und seine Bildwelt im 16. und 17. Jahrhundert“ gibt es noch bis zum 19. Februar Gelegenheit nach Berlin zu fahren. In Amsterdam schließt bereits am 8. Januar 2017 die große Hercules-Segers-Ausstellung des Rijksmuseums ihre Pforten.

Im Serviceteil finden Sie zudem weitere Informationen zu Stipendien, Call for Papers, Veranstaltungen und Publikationen, hingewiesen sei an dieser Stelle vor allem auf die Publikationen unserer ANKK-Mitglieder Iris Brahms und Stefan Bartilla.

mit herzlichen Grüßen,
der Vorstand